Die Geschichte des BSC Sendling

Gründung

1948

1948 entstand unser Verein aus der Fusion des Münchner Ballspielclub (BSC) – hier schnürte bereits der Onkel von Franz Beckenbauer die Fußballstiefel – und der 1918 gegründeten Spielvereinigung (SpVgg) Sendling. Im Jahre 1922 wurden die Sendlinger Süddeutscher Meister im Arbeiterfußball. Der damalige Spielort war die Theresienwiese unterhalb der Bavaria, auf der heute das weltberühmte Münchner Oktoberfest stattfindet. Ursprünglich befand sich der Vereinssitz an der Untersendlinger/Fuggerstraße, bis zur Schaffung der Städtischen Bezirkssportanlage Sendling-Westpark an der Siegenburger Straße 51, direkt neben der Rudi-Sedlmayer-Halle (jetzt Audi-Dome). Als guter Nachbar auf der gleichen Anlage führte der Ex-Präsident des TSV 1860 München, Karl Heinz Wildmoser sen. (verstorben im Juli 2010), über ein Jahrzehnt den SC Armin als 1. Vorstand, bevor ihm der sensationelle Durchmarsch mit den Löwen von der Bayernliga in die 1. Bundesliga gelang. Während die Vorläuferteams des BSC in den höchsten deutschen Amateurligen und im Pokal erfolgreich waren – der BSC Sendling spielte in der 1. Amateurliga und der späteren Bayernliga – brachten wir es in der jüngsten Zeit bis zur Landesliga. Heute spielt unsere 1. Mannschaft in der Kreisklasse. Die Zielsetzung gilt jedoch einer höheren Spielklasse. Unsere 2. Mannschaft spielt in der B-Klasse, die 3. Mannschaft in der C-Klasse.

Die 50er Jahre

1957

Der BSC Sendling war die erste deutsche Mannschaft, die nach dem Kriege im Jahre 1957 (3 Jahre nach dem „Wunder von Bern“) offiziell als deutscher Amateurmeister zu einer sensationellen Reise mit dem Bus in die gastfreundliche Türkei aufbrach. Es wurde in Istanbul, Bursa und Eskişehir gespielt. Die Stadien waren überfüllt und mussten teilweise gesperrt werden. Alle Spiele wurden in der gesamten Türkei im Radio übertragen.




Die große Bühne in Sendling

1993



Prominenteste Gastmannschaft in den 90er Jahren war der Europa-Pokalsieger Dynamo Kiew aus der Ukraine, anlässlich unseres 75-jährigen Vereinsjubiläums.







26.Juni 1993, Sendling: BSC Sendling I - Dynamo Kiew I 0:4 (0:2) Dynamo Kiew in weißer Spielkleidung mit Lufthansa-Werbung 12-facher UDSSR-Staatsmeister, 8-facher Sowjetunion-Pokalsieger, 2-facher Europapokalgewinner, 1x Supercupsieger, Landesmeister und Pokalsieger der Ukraine 1993

Der BSC auf Reisen

2000er

Unsere „Alten Herren“ waren Weltmeister im Reisen. Sie kickten rund um den Globus, u.a. gegen die Nationalteams der Malediven, Togo und der ehemaligen Sowjetunion. Weitere Spiele wurden in Kenia, Sri Lanka, Jamaika, Kuba, USA, Nepal, Mauritius und Südafrika ausgetragen. Im Jahre 2013 spielt unsere Alt-Herren-Mannschaft (Senioren A / über 32 Jahre) in der Kreisliga der Münchner Seniorenrunde des Bayerischen Fußballverbandes in Spielgemeinschaft mit dem FC Hertha München. Weitere Senioren-Mannschaften spielen im Verbund mit dem FC Ludwigvorstadt und dem SC Armin (Altersklasse C / über 44 und E / über 50 Jahre) auf der Städtischen Bezirkssportanlage im Stadtbezirk Sendling-Westpark. Großen Wert legen wir auf die Jugendarbeit. Derzeit spielen wir in den Altersklassen von den G- bis zu den A-Junioren mit mehreren Mannschaften. Auf 24 Jahre Tradition blickt mittlerweile unser Internationales Juniorenturnier mit den E- und F-Schülern zurück. Es findet alljährlich am 1. Sonntag im Juli mit einem bunten europäischen Teilnehmerfeld u.a. aus Kroatien, Tschechien, Ungarn, Rumänien, Italien, Schweiz, Österreich und Deutschland statt. Sogar überseeische Ehren wurden dem BSC zuteil. Den Höhepunkt bildete das Spiel unserer C-Jugend gegen die Calgary-Wolverines aus dem Staate Alberta in Kanada, dem Heimatclub des Ex-Bayernprofi Owen Hargreaves. Wir freuen uns auch über die regelmäßige Teilnahme der Münchner Bundesligavereine TSV 1860 und FC Bayern. Selbst Franz Beckenbauer erinnert sich noch gern an die Jugendspiele mit seinem FC Bayern gegen den BSC Sendling. Der BSC Sendling kann in jüngster Zeit stolz auf mehrere Nationalspieler, die aus den eigenen Reihen entstanden sind, zurückblicken. 1.) Dejan Lovren, spielte bis zur D-Jugend beim BSC, spielt inzwischen bei Olympique Lyon und ist Kroatischer Nationalspieler. 2.) Anida Salkanovic, spielte mehrere Jahre beim BSC, spielt jetzt beim FC Bayern und ist Bosnische Nationalspielerin. 3.) Zvonimir Kovac hat an der Talentsuche von NIKE und Pep Guardiola „The Chance 2012“ teilgenommen und hat bereits am U19-Lehrgang der Kroatischen Nationalmannschaft teilgenommen. Er spielte ebenfalls mehrere Jahre beim BSC Sendling. Der BSC Sendling besitzt als einer der wenigen Vereine in München ein eigenes Clubheim mit Gaststätte und einer kleinen Mehrzweckturnhalle. Für die Junioren steht ein eigener Aufenthaltsraum zur Verfügung. Wir möchten nicht unerwähnt lassen, dass der Verein durch die Landeshauptstadt München und dem Bezirksausschuss 7, Sendling-Westpark, gefördert bzw. unterstützt wird, u.a. auch wegen der erfolgreichen Jugendarbeit. Der Theaterverein, Dramatischer Club Alpenröserl e.V., fast so jung wie der BSC - gegründet im Jahr 1922, ist Münchens älteste, aktive Amateurbühne. Das Bauerntheater ist seit 18 Jahren fest in unserem Verein integriert, worauf wir wirklich stolz sein können. In direkter Nachbarschaft, in der sanierten Audi-Dome-Halle, haben die Basketballer des FC Bayern München Ihr neues zu Hause gefunden.

Der BSC und der gute Zweck

2012










Das im Juni 2012 neu ins Leben gerufene Benefiz-Turnier der Jugendabteilung, für Krebs-kranke Kinder des Klinikum Harlaching in München, war ein voller Erfolg. Die Einnahmen, einschließlich Spenden in Höhe von 1.000,-- Euro, wurden vom Vorstand und von den verantwortlichen Jugendleitern des BSC Frau Sejla Cifric und Herrn Mirsad Kunic an die Krebs-Station der Kinderklinik in Harlaching übergeben.

Der BSC im Schloss Bellevue

2012

Fußball in München ist etwas Besonderes. Unser Spieler der 1. Mannschaft, Victor Chukwuma aus Nigeria wurde im Juni 2012 zum Demokratiefest nach Berlin ins Schloss Bellevue zum Bundespräsidenten Gauck als Sprecher seiner Klasse der SchlaU-Schule aus München eingeladen. Die SchlaU-Schule steht für „Schulanaloger Unterricht für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge“. Victor durfte mit dem Bundespräsidenten sprechen. Victors Worte: „Wir, die unbegleiteten Flüchtlinge, haben viele traumatische Erfahrungen in unserer Heimat gemacht. Meine Eltern wurden im Nigerianischen Bürgerkrieg ermordet. Herr Bundespräsident, die Flüchtlinge der SchlaU-Schule in München sind stolz auf Sie und wünschen Ihnen viel Erfolg im Leben. Wir danken Ihnen von ganzem Herzen.“







Unsere Integrationsarbeit

2012











Für das beispielhafte gesellschaftliche Engagement, u.a. der praktizierten Integrationsarbeit, wurde der BSC Sendling im Oktober 2012 vom Präsidenten des Olympischen Sportbundes, Herr Dr. Thomas Bach und vom Bundesverband der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken mit der Urkunde „Sterne des Sports“ ausgezeichnet.

Heute

2015

Der Ballspielclub Sendling kann im Jahre 2015 auf 97 Jahre erfolgreiche Vereinsarbeit zurückblicken. Das neue Clubheim wird 45 Jahre alt. Das Internationale Jugendturnier findet seit 25 Jahren statt. Im Jahr 2018 wird der BSC Sendling 100 Jahre alt. München feierte im Jahre 2008 sein 850-jähriges Bestehen. Es war ein großartiges Fest der ganzen Stadt unter dem Motto: „Zu Gast bei Freunden – Brücken bauen, München mag Dich“ so Münchens Oberbürgermeister Christian Ude. Der griechische Geschichtenschreiber Thukydides sagte es treffend: „Es sind die Menschen, die eine Stadt ausmachen.“ Eine der renommiertesten US-Zeitungen, die Herald Tribune, stellte fest: „In München lebt sich‘s am besten, München ist weltweit unschlagbar.“ Vielleicht gibt es in Zukunft wieder einen Grund zu feiern, wenn die Winterolympiade nach München kommt. München dürfte erneut Bewerber für die Olympischen Spiele, diesmal für das Jahr 2022, sein.