FC Hellas 3:5 BSC Sendling

Sendling dreht das Spitzenspiel von 2:1 auf 3:5 – Spitzenleistung!
Die Zuschauer haben es gespürt – der BSC spielt um den Aufstieg.
Die Sendlinger begannen die erste Hälfte nervös und etwas unkonzentriert. Torraum-Szenen gab es nur bei Standardsituationen. So brachte eine von rechts getretene Ecke die Führung für Hellas. Der scharf vors Tor gebrachte Ball konnte nicht geklärt werden. Abubakar (FC) stand richtig und schob zum 1:0 ein. In Minute 21 konnte der FC den Ball bis zur Grundlinie behaupten. Den quer vors Tor geschlagenen Ball nutzte Abu (FC) und schob zum 2:0 ein. Nur 3 Minuten später behauptete Fadi (BSC) den Ball auf der linken Seite bis zum 16-er. Fadi (BSC) bediente Kara (BSC). Kara (BSC) zeigte einmal mehr sein technisches Können. Im 16-er konnte Kara (BSC) nur durch ein Foul gestoppt werden – Elfer. Ercan (BSC) verwandelte sicher rechts unten und verkürzte auf 2:1.
Was jetzt folgte, war einem Spitzenspiel zwischen Tabellenführer und Zweit-platziertem würdig.
Der Schiedsrichter hatte das Spiel im Griff, aber auch Einiges zu tun. 10 gelbe und eine gelb-rote Karte stehen in diesem Spiel für Siegeswillen, Ehrgeiz und Kampf bis zum Abpfiff.
Minute 27 – Adrian (BSC) schiebt den Ball zu Fadi (BSC) in den 16-er. Fadi (BSC) trifft den Ball nicht voll, so das Keeper Ilias (FC) den Ball halten kann. Minute 32 – Freistoß aus ca. 20 Metern für den BSC. Adrian (BSC) legt den Ball übers Tor. Hellas konnte mit langen Bällen mehrmals die Abwehr des BSC in Bedrängnis bringen. Einen gefährlichen Torschuss konnte der FC allerdings nicht landen. Die 2.Hälfte begann auf beiden Seiten konzentrierter, mit präziseren Pässen. In Minute 50 verpasste Adrian (BSC) eine Vorlage von Ercan (BSC) vors Tor des FC nur knapp. In der 54.Minute wurde der FC nicht energisch genug gestört. Den von rechts vors Tor geschlagenen Ball nutzte Georgios (FC) und netzte zum 3:1 ein. In Minute 56 hätte Ercan (BSC) verkürzen können. Sein Ball knallt nur an die Latte. In der 62.Minute startete der Kapitän des BSC einen (Seinen) lupenreinen Hattrick. Einen Freistoß aus ca.18 Metern legte Adrian (BSC) ins lange Eck zum 3:2. Der FC traf in Minute 66 bei einer direkt aufs Tor gebrachten Ecke nur die Latte. In der 69.Minute bediente der eingewechselte Simon (BSC) Adrian im 16-er. Den ersten Schuss von Adrian (BSC) konnte Keeper Ilias (FC) noch abwehren. Den Nachschuss verwandelte Adrian (BSC) sicher zum 3:3. Nur 1 Minute später konnte der FC den Ball nicht aus dem 16-er bringen. Adrian (BSC) stand goldrichtig und knallte den Ball aus 5 Metern unter die Latte zur 3:4 Führung für den BSC. Den Schlusspunkt setzte Simon (BSC). Ein von Figo (BSC) getretener Freistoß aus ca. 22 Metern landete vor den Füßen von Simon (BSC), der aus kurzer Distanz den Ball ins Tor zum 3:5 Endstand einschob. Hellas stemmte sich gegen die Niederlage, kam aber nur noch zu einem Lattentreffer nach einem Freistoß. Die Zuschauer sahen ein Spiel auf Augenhöhe mit Vorteilen für den BSC. Nicht zu vergessen, dass der BSC die letzten 20 Minuten nur zu zehnt spielte, da Efe (BSC) einen Torjubel zu heftig ausführte und vom Schiedsrichter mit gelb/rot betraft wurde. Hellas und den BSC Sendling trennen jetzt nur noch ein Punkt. 2 Spiele sind es noch. Am 28.Mai tritt der BSC bei FC Pontos an. Letztes Spiel findet zu Hause am 04.Juni gegen die Fortuna statt. Spannung bis zum Ende ist vorprogrammiert.

Share Now