Relegation zur Kreisliga — SV Planegg II 0:3 BSC Sendling

Großartige Vorstellung der Sendlinger. Der erste Schritt Richtung Kreisliga ist gemacht.
Vor ca. 140 Zuschauern hat der BSC Sendling gezeigt, dass Er reif für die Kreisliga ist. Anfängliche Nervosität ist schnell verflogen und das vorsichtige Abtasten war ab der 10.Minute vorbei.
In Minute 10 tauchte Fadi (BSC) allein vor Keeper Sven (SV) auf. Dies war die erste Chance, welche Keeper Sven (SV) entschärfte. In der 13.Minute feuerte Adrian (BSC) einen Freistoß aus 18 Metern in die Mauer. In Minute 16 scheiterte Adrian (BSC) an Keeper Sven (SV). In der 17.Minute hatte Planegg die erste Ecke, allerdings kam hierbei nichts Zählbares heraus. 2 Minuten später eine Ecke für den BSC. Kara (BSC) bekam den Ball auf der linken Seite. Seine Flanke auf den 2.Pfosten nutzte Efe (BSC) per Kopf zum 0:1. Diskussionen wegen Abseits verstummten hierbei schnell. Bei Schussabgabe waren Fadi (BSC) und auch der Torschütze Efe (BSC) nicht im Abseits. Die Sendlinger waren von der Führung beflügelt und zeigten, dass der Spielstand noch nicht ausreicht. In der 28.Minute landete ein langer Ball bei Fadi (BSC). Seine Vorlage nahm Adrian (BSC) direkt, sein Schuss ging übers Tor. In der 29.Minute hatte Planegg einen Freistoß aus ca 25 Metern. Der Ball landete 4 Meter neben dem Tor der Sendlinger. In der 30.Minute hatte Efe (BSC) erneut die Chance per Kopf zu treffen. Liri (BSC) brachte die Ecke direkt auf den 2.Pfosten. Efe (BSC) verfehlte das Tor nur knapp. In Minute 38 zeigte der BSC eine weitere gute Aktion. Das Kurzpass-Spiel zwischen Kara (BSC), Liri (BSC) und Adrian (BSC) konnte allerdings nicht erfolgreich abgeschlossen werden. In der 39.Minute tauchte Planegg vor Keeper Oli (BSC) auf. Eine Parade von Oli (BSC) verhinderte den Ausgleich. Kurz vor Halbzeit hatte Planegg noch einen Freistoß aus 20 Metern knapp neben dem Tor des BSC platziert.
Hälfte 2 begann mit einem Abseitstor für den BSC. Angetrieben von dem Ziel Kreisliga lies der BSC nichts unversucht, das Ergebnis zu verbessern. Trainer Mauro (BSC) wechselte Nelson (BSC) ein, mit dem Ziel, im Angriff noch effektiver zu sein – goldrichtig. In Minute 56 war es Nelson (BSC), der eine Vorlage von Adrian (BSC) nutzte und aus 10 Metern zum 0:2 einschob. 8 Minuten später ein ähnliches Bild. Diesmal lieferte Nelson (BSC) die Vorlage für Adrian (BSC). Adrian (BSC) stellte mit Seinem Treffer zum 0:3 die Weichen für das Rückspiel. Allerdings schraubte der BSC nun seine Leistung etwas zurück. Nach 3 weiteren ungenutzten Chancen für Adrian (BSC), Kara (BSC) und Nelson (BSC) war es Planegg, die noch 2 Riesen-Möglichkeiten hatten. Einmal trafen Sie nur den Pfosten (Minute 78) und einmal die Latte (Minute 88).
Jetzt heißt es noch einmal konzentriert Spielen, um sich für die harte Arbeit in dieser Saison zu belohnen.
Heimspiel für den BSC Sendling am 11.Juni um 14:30 – im eigenen „Wohnzimmer“ – viel Erfolg.

Share Now