Punkteteilung – BSC Sendling 0:0 TSV München Ost
Hälfte 1 zeigte ein ausgeglichenes Spiel mit sehr wenigen Tor-Raum-Szenen. Der TSV München Ost war sehr defensiv eingestellt. Nennenswert war hier nur ein Kopfball von Liri, welcher durch den Keeper vom TSV knapp über die Latte gelenkt wurde (hier gab es übrigens Abstoß für den TSV).
In der 2.Hälfte machte der BSC Sendling sehr viel mehr Druck. Zahlreiche Freistöße konnten hierbei nicht in Zählbares umgewandelt werden. Entweder blieben die Bälle, getreten von Manu, Thomo und Liri, in der Mauer hängen oder gingen knapp übers Tor.
In den letzten 20 Minuten hat sich das Spiel komplett in die Hälfte des TSV verlagert. Burak hatte noch eine dicke Chance, als Er seitlich vorm Tor abzog und leider nur das Außennetz streifte. Für eine Schrecksekunde sorgte Flo kurz vor Schluss, als Er sich etwas verschätzte und statt des Balls den Keeper vom TSV traf. Der Keeper konnte weiterspielen und Flo sah berechtigt den gelben Karton. An Ehrgeiz und Willen zum Sieg hat es beim BSC Sendling nicht gemangelt – nur gingen diesmal zu viele Bälle knapp am Tor vorbei.
Auffällig in diesem Spiel war die Unzufriedenheit über einige Entscheidungen des Schiedsrichters.

Share Now