03.03.2019 — Saison 2018/19 — 16.Spieltag

BSC Sendling 4:2 (1:2) SpVgg Thalkirchen
Interessanter kann der Start in die Rückunde nicht gestaltet werden. Die 1.Hälfte gehörte der SpVgg – 1:2 aus Sicht des BSC. In Hälfte 2 drehte der BSC das Spiel und schaffte verbunden mit Emotionen, Ehrgeiz, aber auch mit gut herausgearbeiteten Spielzügen den 4:2 Endstand.
Das 1:0 für die SpVgg fiel nach einem indirekten Freistoß aus 4 Meter Torentfernung. Vorausgegangen war ein vermeintlicher Rückpass (Szene in Minute 17). Der zwischenzeitliche Ausgleich wurde per 11-er geschafft. Auch hier waren die Zuschauer nicht einer Meinung mit der Entscheidung des Schiedsrichters. Die erneute Führung gelang der SpVgg nach einer kurz ausgeführten Ecke. Calvin konnte sich im Rücken der Abwehr in den Strafraum schleichen und zum 2:1 für die SpVgg einnetzen.
Da beide Teams sich in der unteren Tabellenhälfte befinden, sind die Punkte aus diesem Spiel auch für beide Teams sehr wichtig, im Kampf gegen den Abstieg.
Der Ausgleich für den BSC fiel wieder durch einen 11-er – diesmal absolut unstrittig. Ercan (BSC) lies Keeper Ljubas (SpVgg) keine Chance und versenkte den Ball links oben. Beide Teams spürten, dass das nächste Tor das Spiel entscheiden kann. Der BSC hatte leichte Vorteile, was die Chancenverteilung betraf.
Darien (BSC) war es, der per Kopf zum 3:2 traf. Die SpVgg hatte es vorher nicht verstanden, den Ball aus dem Strafraum zu bringen.
Den 4:2 Endstand hat der BSC durch schnelles Umschaltspiel erreicht. 7 Spieler des BSC mit je maximal 2 Ballberührungen trieben den Ball innerhalb von 13 Sekunden vom eigenen Strafraum bis ins gegnerische Tor. Jacob (BSC) behielt den Kopf oben und legte den Ball in den Strafraum vor die Füße von Arif (BSC), der zum 4:2 Endstand einschob.
Die Highlights gibt’s wieder bei YOUSPORT zu sehen:
https://yousport.de/bsc-sendling-muenchen-vs-spvgg-thalkirchen

Share Now